Lernen mit Spaß und Motivation

So lautet auch 2014 das Motto des "pia kolleg für pta". Wann sind Sie dabei?

Weiter



Melden Sie sich kostenlos zum Newsletter von pia-online an und verpassen Sie keine wichtigen Informationen.

Jetzt anmelden



Johannes Lehmann
Seit 2007 mit an Bord des "pia kolleg für pta" bezeichnet sich selbst eher als Frischling und ist, trotz seiner geistigen Reife mit seinen 36 Jahren ein richtiger Jungspunt unter den Referenten.



Bitte stellen Sie sich vor: (Name, Alter, Beruf, Hobbies)
Mein Name ist Johannes Lehmann. Auch wenn mich eine Stammkundin auf 40 geschätzt hat, bin ich 1977 geboren und damit erst 36 Jahre alt. (Und natürlich fühle ich mich nach jedem "pia-kolleg-für pta" Seminar ein Jahr jünger)  Meine derzeitige Tätigkeit: Selbstständiger Apotheker in Südbaden.



Seit wann sind Sie beim „pia kolleg für pta“ mit dabei?
Seit 2007 bin ich bei pia mit an Bord – also eher noch ein Frischling.



Was lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei Ihnen?
Stichpunkt „Raus aus der Vergleichbarkeit“. Modernes Marketing für Apotheken muss mehr denn je das Ziel haben, die Apotheke „einzigartig“ zu machen. Wir sprechen im Seminar über den Begriff Marke, schauen uns erfolgreiche Beispiele aus anderen Branchen an, und entwickeln Visionen zur Apotheke des Jahres 2015. Des weiteren lernen die Teilnehmerinnen, wie man eine Marketingaktion von der Ideenfindung bis zum Nachfassbrief konkret in der Apotheke umsetzt. Es ist eine Mischung aus „über den Tellerrand schauen“ und dem Aneignen von Handwerkszeug, diese Visionen auch umzusetzen.



Was ist das Besondere am „pia kolleg für pta“ / Ihrem Seminar?
Da weiß ich ja gar nicht, wo ich Anfangen soll…
Jedes Seminar ist für sich einzigartig. Allein die unterschiedlichen Werdegänge und Erfahrungen der TeilnehmerInnen, geben jeder Veranstaltung ein anderes Gesicht, denn nicht nur die Seminarinhalte, sondern auch der Austausch untereinander gehören zu dem besonderen PIA Erlebnis.


nach oben


Was macht Ihrer Meinung nach den Beruf der/des PTA aus?
PTA ist die Seele des Handverkaufs (man sieht ich bin Centerapotheker). Trotz aller Veränderungen im Apothekenwesen, die es gab und geben wird, hat sich der Beruf PTA als unersetzlicher Teil im Apothekenalltag und damit Gesundheitswesen etabliert. Auch wenn uns Stiftung Warentest etwas anderes zeigen will, die Entwicklung geht immer näher an den Kunden und seine Bedürfnisse und die Beratungsqualität nimmt von Tag zu Tag zu – auch und vor allem dank vieler engagierter PTAs.



Was war Ihr schönstes „pia“ Erlebnis?
Das Herzblattspiel – wenn Ihr mehr dazu wissen wollt,  meldet Euch schnell an und ich erzähl es Euch.






Sie haben eine pia-Ausgabe verpasst, oder Ihre Kollegin war schneller?

Kein Problem, hier können Sie jede Ausgabe als pdf downloaden und in Ruhe darin schmökern.
Viel Spaß wünscht Ihre pia-Redaktion

zu den Ausgaben



Bestellen Sie die Fortbildungsklassiker in der 3. aktualisierten Auflage direkt online

weiter

 




Clip ab...
Lernen mit Spaß und Erfolg in Portugal!
weiter


Fotoalbum
Der große Fotorückblick mit unvergesslichen Momenten.
weiter